Verlegung der Stolpersteine

Reihe Brücken - (mit) Venedig kommunizieren
Brücken der Wissenschaften und der Künste
Verlegung der Stolpersteine
Verlegung von 15 Stolpersteinen zum Gedenken an Opfer des Nazi-Regimes im Rahmen der Veranstaltungsreihe zum Holocaust-Gedenktag 2021. Eine Initiative der Stadt Venedig in Zusammenarbeit mit der Jüdischen Gemeinde, dem Verband IVESER und dem Deutschen Studienzentrum in Venedig. Mit der Schirmherrschaft des Europarats/Sitz in Venedig.
Live-Streaming über die Facebook-Seite der Stadt Venedig
Weitere Informationen: www.iveser.it

Ausstellung: Taxa & Theater of Memory

Allgemeiner Kunstverein Braunschweig e.V.
Reihe Brücken - (mit) Venedig kommunizieren
Brücken der Künste
Taxa & Theater of Memory
Im Rahmen der Ausstellung „Taxa & Theater of Memory“ von Marlene Bart, Bildende Künstlerin in Hannover/Berlin, wird die Werkreihe „Je je, suis si fragile“ gezeigt. Die Werkreihe ist im November 2020 im Anschluss an ihr Kunststipendium am Deutschen Studienzentrum in Venedig im Rahmen eines Produktionsstipendiums der Fondazione Berengo auf Murano entstanden. Diese Initiative und der begleitende Katalog wurden gefördert von der Dr. Christiane Hackerodt Kunst- und Kulturstiftung Hannover.

Artist Talk: Christopher Hotti Böhm

Reihe Brücken - (mit) Venedig kommunizieren
Brücken der Künste
Artist Talk Christopher Hotti Böhm
Der Stipendiat Christopher Hotti Böhm, Komponist aus Berlin, im Gespräch mit Petra Schaefer, Kunstförderung Deutsches Studienzentrum in Venedig. Italienisch-Deutsch.
Live-Streaming über den YouTube-Kanal Centro Tedesco di Studi Veneziani
https://www.youtube.com/channel/UC7fwg2pNNyV_ZKsfc7g0ayg

Kunstgespräch: Marlene Bart und Petra Schaefer

Reihe Brücken - (mit) Venedig kommunizieren
Brücken der Künste
Kunstgespräch online mit Marlene Bart und Petra Schaefer
Artist Talk Im Rahmen der Ausstellung „Taxa & Theater of Memory“ von Marlene Bart, Bildende Künstlerin in Hannover/Berlin, mit Petra Schaefer, Kunstförderung am Deutschen Studienzentrum in Venedig. Diese Initiative und der begleitende Katalog wurden gefördert von der Dr. Christiane Hackerodt Kunst- und Kulturstiftung Hannover.
Anmeldung für die Online-Übertragung unter: info@konsumverein.de

Gespräch: Pietre e ponti. Gespräch über Dante

Reihe Brücken - (mit) Venedig kommunizieren
Brücken der Wissenschaften
Pietre e ponti. Gespräch über Dante
zwischen Judith Kasper, Universität Frankfurt, Fabien Vitali, Universität Kiel, und Marita Liebermann, Direktorin des Deutschen Studienzentrums in Venedig.
Live-Streaming über den YouTube-Kanal Centro Tedesco di Studi Veneziani

Vortrag: Ludovico Foscarini

Reihe Brücken - (mit) Venedig kommunizieren
Brücken der Wissenschaften
Ludovico Foscarini sulle reti di relazioni dei patrizi veneziani in età umanistica
Centro-Alumno Leonhard Horsch, LMU München, stellt im Rahmen der Vortragsreihe „Venice in Question” der Deputazione di Storia Patria per le Venezie die Forschungsergebnisse seiner Doktorarbeit vor.
Live-Streaming über den YouTube-Kanal Deputazione di Storia Patria per le Venezie
https://www.youtube.com/channel/UCapfxCSYA8qgH_l8AlffL9g

Gespräch: Brücken bauen

Reihe Brücken - (mit) Venedig kommunizieren
Brücken der Wissenschaften und der Künste
Brücken bauen. Ein Gespräch über interkulturelle Kommunikation
zwischen Julia Draganovi?, Direktorin Villa Massimo in Rom, Maria Gazzetti, Direktorin Casa di Goethe in Rom, und Marita Liebermann, Direktorin Deutsches Studienzentrum in Venedig.
Live-Streaming sul canale YouTube Centro Tedesco di Studi Veneziani

Italientag: Venedig – ein Mythos in Geschichte, Kunst und Literatur

Reihe Brücken - (mit) Venedig kommunizieren
Brücken der Wissenschaften
Universität Kassel, Online
Venedig – ein Mythos in Geschichte, Kunst und Literatur
Der siebte Italientag an der Universität Kassel findet in Form einer digitalen Veranstaltung statt. Die Teilnahme ist für registrierte Teilnehmende kostenlos. Einen ZOOM-Zugang erhalten Sie nach Anmeldung unter https://uni-kassel.zoom.us/meeting/register/tJAkfuupqzksHtetwmIMdCCXmrh4x5lpvXij.
Unter der Leitung von Ingrid Baumgärtner, Universität Kassel, und der Teilnahme von Irmgard Fees, LMU München, Hans Aurenhammer, Universität Frankfurt am Main, Robert Fajen, Universität Halle, Rembert Eufe, Universität Tübingen, und Marita Liebermann, Direktorin Deutsches Studienzentrum in Venedig.

Ausstellung: Sophie Schmidt „Venetia Regina”

Reihe Brücken - (mit) Venedig kommunizieren
Brücken der Künste
Sophie Schmidt: Venetia Regina”
Ausstellung von Sophie Schmidt, Bildende Künstlerin aus München, mit ausgewählten Gemälden, die während ihres Kunststipendiums 2021 entstanden sind. Unter anderem zeigt die Malerin, Performerin und Installationskünstlerin die großformatige Leinwand „Assunta", die ikonografische Bezüge zu Tizians gleichnamigen Meisterwerk aufweist und als Hommage zur 1.600 Jahrfeier der Lagunenstadt entstanden ist. Die Soloshow wird kuratiert von Petra Schaefer, Kunstförderung Deutsches Studienzentrum in Venedig, und gefördert von der Dr. Christiane Hackerodt Kunst- und Kulturstiftung Hannover.
Offizielle Veranstaltung im Rahmen von „Venezia 1600“ der Stadt Venedig.
Link zur Ausstellung: www.3082.org

D3082 Talk: Sophie Schmidt

Reihe Brücken - (mit) Venedig kommunizieren
Brücken der Künste
D3082 Talk: Sophie Schmidt
G
espräch mit der Bildenden Künstlerin Sophie Schmidt, im Rahmen der Einzelausstellung „Venetia Regina“ mit ausgewählten Gemälden, die während ihres Kunststipendiums 2021 entstanden sind. Kuratiert von Petra Schaefer, Kunstförderung, gefördert von der Dr. Christiane Hackerodt Kunst-und Kulturstiftung Hannover. Ausstellung im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Venezia 1600“ zur 1600-Jahrfeier der Stadt Venedig.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Anmeldung über Eventbrite https://www.eventbrite.com/e/biglietti-venetia-regina-talk-con-sophie-schmidt-163979024677
Einladung

Online-Vortrag: Studien zum Divertimento per li Regazzi von Domenico Tiepolo

Reihe Brücken - (mit) Venedig kommunizieren
Brücken der Wissenschaften
Studien zum Divertimento per li Regazzi von Domenico Tiepolo
Der Kunsthistoriker Rostislav Tumanov, Universität Stuttgart, Postdoc-Venedig-Stipendium der Fritz Thyssen Stiftung für Wissenschaftsförderung 2020/21, stellt im Palazzo Barbarigo della Terrazza und im Museo Del Settecento – Ca' Rezzonico sein Forschungsprojekt vor. Mit einer Begrüßung von Marita Liebermann, Direktorin Deutsches Studienzentrum in Venedig, in Zusammenarbeit mit der Fondazione Musei Civici Veneziani.
YouTube-Kanal Centro Tedesco di Studi Veneziani
Direktlink: https://www.youtube.com/watch?v=Qwp4TKYag0U&t=1s

Studienkurs: Malvasier

Reihe Brücken - (mit) Venedig kommunizieren
Brücken der Wissenschaften
Malvasier – Weinkultur in der Geschichte Venedigs und Europas.
Von der Wirtschaft bis zur Medizin, von der Politik bis zur Kunst und Literatur
Interdisziplinärer Studienkurs unter der Leitung von Marita Liebermann, Deutsches Studienzentrum in Venedig, Michael Matheus, Universität Mainz und Klaus Bergdolt, Universität Köln, gefördert von der Fritz Thyssen Stiftung für Wissenschaftsförderung.

 

DFG-Netzwerk: Port-Cities, Hinterlands, and Islands in the Modern Mediterranean

Universität Ca‘ Foscari Venedig
Reihe Brücken - (mit) Venedig kommunizieren
Brücken der Wissenschaften
An Archipelago of Connectivity: Port-Cities, Hinterlands, and Islands in the Modern Mediterranean (EN)
Treffen des DFG-Netzwerks „The Modern Mediterranean: Dynamics of a World Region, 1800/2000“ in Zusammenarbeit mit der Universität Ca' Foscari Venedig und dem Deutschen Studienzentrum in Venedig.
Programm

Workshop: Tourismus

Reihe Brücken - (mit) Venedig kommunizieren
Brücken der Wissenschaften
Tourismus – Errungenschaft und Gefahr: Kulturwissenschaftliche Perspektiven auf das ‚modernste‘ aller Phänomene (DE)
Interdisziplinärer Workshop, konzipiert und organisiert von Marita Liebermann, Deutsches Studienzentrum in Venedig, in Kooperation mit Palazzo Ricci – Europäische Akademie für Musik und Darstellende Kunst Montepulciano und Kolleg der Künste Montepulciano, gefördert von der Fritz Thyssen Stiftung für Wissenschaftsförderung, Köln und der Kunststiftung NRW.
Programm

Konzert mit Gianni Trovalusci

Reihe Brücken - (mit) Venedig kommunizieren
Brücken der Künste
Konzert mit Gianni Trovalusci
Gianni Trovalusci, Querflöte, und Martin Daske, Klangregie, mit Werken von Walter Branchi, Martin Daske, Franco Evangelisti, Domenico Guaccero Luz, Walter Prati und Giacinto Scelsi. In Kooperation mit der Europäischen Akademie für Musik und Darstellende Kunst Palazzo Ricci Montepulciano und dem Festival Nuova Consonanza Rom, zum Ausklang des Workshops „Tourismus – Errungenschaft und Gefahr: Kulturwissenschaftliche Perspektiven auf das ‚modernste‘ aller Phänomene“.

Baukulturtage: Stadt und Identität

Reihe Brücken - (mit) Venedig kommunizieren
Brücken der Wissenschaften
Internationale Baukulturtage mit Symposium zum Thema „Stadt und Identität“ (EN)
Veranstaltung konzipiert und organisiert von Reiner Nagel, Bundesstiftung Baukultur, und Marita Liebermann, Deutsches Studienzentrum in Venedig.
Anmeldung unter https://www.bundesstiftung-baukultur.de/veranstaltungen/detail/baukulturtage-in-venedig

Programm

Ausstellung: Je je, suis si fragile

Reihe Brücken - (mit) Venedig kommunizieren
Brücken der Künste
Marlene Bart: 
„Je je, suis si fragile“
Ausstellung von Marlene Bart, Bildende Künstlerin aus Hannover/Berlin, mit Glasarbeiten, die im Anschluss ihres Kunststipendiums 2020 entstanden sind. Kuratiert von Petra Schaefer, Deutsches Studienzentrum in Venedig, gefördert von Norbert Salenbauch, Dr. Christiane Hackerodt Kunst- und Kulturstiftung und Fondazione Berengo. Ausstellung nur nach Anmeldung zugänglich: rsvp@dszv.it.
Vernissage am 15. Oktober um 18 Uhr, Finissage am 10. November um 18 Uhr.

Tagung: Vom Fließen der Dinge

Universität Ca‘ Foscari Venedig
Reihe Brücken - (mit) Venedig kommunizieren
Brücken der Wissenschaften
Vom Fließen der Dinge. Konzepte, Motive und Paradigmen von Fluidität in den Künsten und Wissenschaften von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart (DE+EN)
Interdisziplinäre Tagung, konzipiert und organisiert von Victoria von Flemming, Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, und Matthias Schulz, Universität Gießen, in Kooperation mit Claus Zittel, Universität Ca’ Foscari Venedig und Marita Liebermann, Deutsches Studienzentrum in Venedig.
Programm

Ausstellung: La vena di mica

Reihe Brücken - (mit) Venedig kommunizieren
Brücken der Künste
Thomas Pöhler: „La vena di mica“
Ausstellung von Thomas Pöhler, Bildender Künstler aus Krefeld, mit ausgewählten Arbeiten, die während seines Kunststipendiums 2020 entstanden sind. Gefördert von der Dr. Christiane Hackerodt Kunst- und Kulturstiftung, erscheint der gleichnamige Katalog, herausgegeben von Marita Liebermann und Gabriele König mit Texten von Michael Krajewski und Petra Schaefer.

 

Tagung: Hölderlin zum 250. Geburtstag

Reihe Brücken - (mit) Venedig kommunizieren
Brücken der Wissenschaften und der Künste
‚Wir sind nichts; was wir suchen, ist alles.‘
Hölderlin zum 250. Geburtstag
Internationale Tagung der Universität Ca’ Foscari Venedig in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Studienzentrum in Venedig, dem Dipartimento di Lingue e Letterature, Comunicazione, Formazione e Società dell’Università degli Studi di Udine und der Hölderlin-Gesellschaft unter der Schirmherrschaft des Generalkonsulats der Bundesrepublik Deutschland Mailand unter der Leitung von Bettina Faber, Università Ca’ Foscari Venedig, und Elena Polledri, Università degli Studi di Udine.

Tagungsprogramm
Flyer Buchpräsentation, Konzert
weitere Infos hier

Buchpräsentation und Konzert: „[…] bald sind wir aber Gesang.“

Serie Ponti - comunicare (con) Venezia
Ponti degli studi e delle arti
 „[…] bald sind wir aber Gesang.“
Per i 250 anni dalla nascita di Friedrich Hölderlin
Konzert und Buchvorstellung im Rahmen der internationalen Tagung der Universität Ca’ Foscari Venedig in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Studienzentrum in Venedig, dem Dipartimento di Lingue e Letterature, Comunicazione, Formazione e Società dell’Università degli Studi di Udine und der Hölderlin-Gesellschaft unter der Schirmherrschaft des Generalkonsulats der Bundesrepublik Deutschland Mailand unter der Leitung von Bettina Faber, Università Ca’ Foscari Venedig, und Elena Polledri, Università degli Studi di Udine.

Präsentation des Bandes „Wechsel der Töne“:
Musikalische Elemente in Friedrich Hölderlins Dichtung und ihre Rezeption bei den Komponisten, hg. von Gianmario Borio, Elena Polledri. Winter, Heidelberg, 2019
Gespräch (in italienischer Sprache) über Hölderlin und die Musik mit Pietro Cavallotti (Torino), Markus Ophälders (Verona) und den Herausgebern.


Im Anschluss (19.00 Uhr) Konzert:
Josef Matthias Hauer: Klavierstücke mit Überschriften nach Worten von Friedrich Hölderlin, op. 25
Benjamin Britten: Sechs Hölderlin-Fragmente, op. 61
Wolfgang Rihm: Drei Hölderlin-Gedichte
Hanns Eisler: Sechs Hölderlin-Fragmente aus dem Hollywooder Liederbuch
Luca Ieracitano, Klavier, Carolina Mattioda, Sopran
Flyer Buchpräsentation und Konzert

Vorträge der Preisträger des Premio Palazzo Barbarigo

Reihe Brücken - (mit) Venedig kommunizieren
Brücken der Wissenschaften
Vorträge der Preisträger des Premio Palazzo Barbarigo 2021 (DE)
Katharina Hattenbach: ausgezeichnet für die Dissertation zum Thema „Io donna mi sono posta a scrivere... Begründungsfiguren weiblicher Autorschaft in Prosatexten des Cinquecento“
Magnus Ressel: ausgezeichnet für die Habilitationsschrift zum Thema „Deutsch-italienische Händlernetze im langen 18. Jahrhundert. Die deutschen Kaufmannsgruppierungen und ihre Korporationen in Venedig und Livorno von 1648 bis 1806“
Im Rahmen der Jahresversammlung des Vereins der Freunde und Förderer des Deutschen Studienzentrums in Venedig e.V.

Live-Streaming YouTube-Kanal Centro Tedesco di Studi Veneziani
https://www.youtube.com/watch?v=TksvBxfdnYY

Besuch in der Bibliothek & Studio Visit

Reihe Brücken – (mit) Venedig kommunizieren
Besuch in der Bibliothek & Studio Visit
Die Direktorin PD Dr. Marita Liebermann lädt das Publikum zu einem virtuellen Besuch in der Bibliothek und in der Atelierwohnung im Palazzo Barbarigo della Terrazza ein. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten widmen sich weiterhin ihren jeweiligen Forschungen zu Venedig und seinen ehemaligen Herrschaftsgebieten in den Fächern der Paläographie, Mittelaltergeschichte, Zeitgeschichte, Romanistik und Kunstgeschichte. Die Lagunenstadt steht auch im Mittelpunkt der Projekte der beiden Kunststipendiaten, die mit Fotos und Videos aus ihrer Werkstatt berichten.
Entsprechend den Regelungen zur Eindämmung der Pandemie findet die Veranstaltung im Online-Format statt. Die Übertragung via Live-Streaming auf dem YouTube-Kanal Centro Tedesco di Studi Veneziani ist öffentlich, ohne Passwort einsehbar und bleibt auch nach Beendigung der Veranstaltungen abrufbar.
Link https://youtu.be/Y-wDoJdIZhk

 

 

Abonnieren Sie den Newsletter

*Felder mit einem* gekennzeichnet müssen ausgefüllt werden