Deutsches Studienzentrum in Venedig

Neues aus dem Palazzo

Verabschiedung des ehemaligen Direktors Prof. Dr. Schmitz-Esser
Der Mittelalterhistoriker Prof. Dr. Romedio Schmitz-Esser verlässt Venedig und wird Professor an der Karl-Franzens-Universität Graz.

Studienkurs Venedig 2017
Verwandlung unter der Maske: Die urbane Transformation Venedigs seit dem 19. Jahrhundert
10. bis 18. September 2017 (jeweils An- und Abreisetag)
Bewerbungsschluss: 30. April 2017
Leitung: Prof. Dr. Rolf Petri und Dr. Foscara Porchia von der Università Ca‘ Foscari Venezia.
Ausschreibung Studienkurs Venedig 2017

Ehrengast Hanns-Josef Ortheil
Bericht zur Lesung von Hanns-Josef Ortheil im Deutschen Studienzentrum (16. Dezember 2016) im Blog des Kulturkorrespondenten Henning Klüver.

Der Künstler Gunter Demnig hat weitere 24 Stolpersteine zum Gedenken an Opfer des Naziregimes in Venedig verlegt. An dem Festakt hat auch der Vorsitzende Prof. Dr. Michael Matheus, Direktor ad interim teilgenommen.

Der Vorsitzende Prof. Dr. Michael Matheus unterzeichnet eine Fördervereinbarung von 2017 bis 2022 mit Dr. Christiane Hackerodt, Vorsitzende der Dr. Christiane Hackerodt Kunst- und Kulturstiftung

Neuerscheinung Venetiana-Reihe
The Tombs of the Doges of Venice from the Beginning of the Serenissima to 1907
Hg. Benjamin Paul
Roma-Venezia
Venetiana 18

Neuerscheinung Studi-Reihe
Musik und Vergnügen am Hohen Ufer.
Fest- und Kulturtransfer zwischen Hannover und Venedig in der Frühen Neuzeit

Hg. Sabine Meine, Nicole K. Strohmann Tobias C. Weißmann
Schnell & Steiner, Regensburg 2016
Studi. Schriftenreihe des Deutschen Studienzentrums in Venedig. Neue Folge XV

Künstlerstipendien 2017
Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien Prof. Monika Grütters MdB vergibt das Stipendium Deutsches Studienzentrum in Venedig 2017 für Künstlerinnen und Künstler an: Mark Barden, Berlin (Musik), Martin de Mattia und Marc Weis, München (Bildende Kunst), Cordula Ditz, Hamburg (Bildende Kunst), Kay Fingerle, Berlin (Architektur), Dieter M. Gräf, Berlin (Literatur), Nils Mohl, Hamburg (Literatur), Christian Retschlag, Hannover (Bildende Kunst) und Maria de la Luz Romero Garrido, Berlin (Musik).

Für die Jahre 2015 bis 2017 entwickelte Romedio Schmitz-Esser das Forschungsprofil „kinesis – Stadt und Bewegung“.

Jetzt anmelden
Ab sofort können Sie den Newsletter des Studienzentrums online aktivieren, mit sämtlichen Einladungen für Vorträge, Tagungen, Ausschreibungen.
Unter „Anmeldung Newsletter“, dem letzten Punkt unserer Menü-Leiste.

Das Deutsche Studienzentrum ist Kooperationspartner bei einigen Veranstaltungen des venezianischen Ghetto-Jubiläums (1516-2016)
Homepage Jubiläum

Abonnieren Sie den Newsletter

*Felder mit einem* gekennzeichnet müssen ausgefüllt werden


Iscriviti alla newsletter

* campi richiesti