Deutsches Studienzentrum in Venedig

Philipp Gerschlauer

Philipp Gerschlauer

Erweiterung der harmonischen und melodischen Klangsprache in Komposition und Improvisation. Forschung an Vogelschen Tonnetzen. Kunststipendium

Musik/Komposition

 Während seiner Zeit im Studienzentrum beschäftigt sich Philipp Gerschlauer mit den mikrotonalen Erweiterungsmöglichkeiten der Harmonielehre und Melodik des Jazz. Anhand von Kompositionen sollen unter Zuhilfenahme von Vogelschen Tonnetzen und anderen Stimmungen die Klangmöglichkeiten einer mit Rhythmus, Groove und Intonation arbeitenden improvisatorischen Tonsprache ausgelotet werden. Gerschlauer bedient sich hierbei eines mikrotonalen Keyboards und einer von ihm entworfenen mikrotonalen Grifftabelle für Altsaxophon, welche rund 600 Mikrotöne auf dem Instrument ermöglicht.

Von Januar 2020 bis März 2020