Deutsches Studienzentrum in Venedig

Jost Wischnewski

Jost Wischnewski

Zwischentöne Kunststipendium

Bildende Kunst

In meinen fotografischen Analysen unterschiedlicher Raumtypologien verbindet sich der Blick auf unsere Gegenwart mit einem intuitiven Gefühl für Zwischentöne innerhalb urbaner und gesellschaftlicher Veränderungsprozesse. Meine Arbeiten, hiermit sind Fotografien, Film, Hinterglasbilder und Installationen gemeint, spiegeln eine Gegenwart, die im Alltag oft nur unbewusst wahrgenommen oder übersehen wird. Über den Zeitraum meines Aufenthalts in Venedig ist zunächst eine fotografische Feldforschung geplant. Die Lagunenstadt im Kontext ihrer industriellen Umgebung. Hierbei wird historisches Material als Grundlage miteinbezogen. Das Produktions- und Hafengebiet von Marghera wird ein wichtiger Anlaufpunkt sein. Geplant sind Film- und Fotoaufnahmen. Mein prozesshaftes Arbeiten konzentriert sich darauf, die Lagunenstadt und ihre nähere Umgebung als historischen Produktions- und Handelsplatz mit der gegenwärtigen Situation als Wirtschafts-, Industrie- und Kulturstandort verschmelzen zu lassen. Neben den Foto- und Filmarbeiten werden sich vor Ort neue Gedanken, Sichtweisen und Formen entwickeln in deren Folge Hinterglasbilder oder eine Installation entstehen können.

Von Juli 2019 bis September 2019