Deutsches Studienzentrum in Venedig

Boris Yoffe

Boris Yoffe

Quaderno Veneziano Kunststipendium

Musik/Komposition

Wenn etwas einen dauerhaften und intensiven Einfluss auf Boris Yoffes Schaffen haben soll, dann ist es die Stadt Venedig, als eine Art Gesamtkunstwerk - aber auch als eine unendliche Sammlung von Meisterwerken voller höchster Kreativität, Intelligenz, Konzentration, Strenge und Erhabenheit. Nur in Venedig kann man einen Sinn für das Schöne entwickeln - behauptet der Komponist und Essayist. Vom direkten venezianischen Einfluss bezeugen solche Werke Yoffes, wie Sacra conversazione oder Madame Lenin, indirekt spiegeln sich die Venezianischen Erfahrungen in seinem Hauptprojekt, dem Quartettbuch, wieder. Während seinem Aufenthalt wird er an einem Quaderno Veneziano arbeiten, einem Abschnitt des Quartettbuchs, wie auch an einem Essay mit dem vorläufigen - paradoxen - Titel „Bruckner in Venedig“.  

Von Oktober 2019 bis Dezember 2019